Newsticker

Spielabbruch bewahrte....

Erneut mußte Trainer Mohni auf "Urlauber" verzichten. ´Dennoch fuhr der FSV-Tross zuversichtlich nach Schaffhausen. Bei der Ankunft war  das Wetter noch gut. Gleichwohl auch die Stimmung bei den Spielern und mitgereisten. Beides veränderte  sich in den folgenden 35 Minuten nach Spielbeginn. Der Himmel trübte sich ein. Auf dem Platz führten die SV Schaffhausen Spieler vor wie eine Vierkette gespielt wird. Von klein auf trainiert verschoben und liefen sie in diesem Spielsystem zu Lehrmeister für die FSV-ler auf. Nahezu permanent in Bewegung erspielten sich die Munotstädtler ab der ersten  Minute Chancen. Kamen die  Gottmadinger Grünen an den Ball und ging der Zug Richtung dem Tor der Hausherren wurde dieser vertrippelt, verstolpert oder ungenau abgespielt. So kam die 9. Minute. Spielzug der Hausherren über rechts. Ein langer Ball. Der FSV-Verteidiger überlaufen. Ball scharf vor´s Tor. Mario lenkt den Ball ab. Gedankenschnellerer Schaffhauser Stürmer schiebt ein. 1:0. Auch in der Folgezeit erspielten sich die Schaffhauser etliche  Chance. In der 19. Minute dann eine FSV Möglichkeit. Runde 25 m. vor dem Tor entschied der Schiedsrichter auf Freistoß für uns. Atit (Sun) lief an und setzte den Ball nur  knapp neben das linke Toreck. In der 20. Minute wieder ein Gastgeschenk welches der Schaffhauser Stürmer dankend annahm. 2:0. Erahnten die Gottmadinger was auf sie zukam? Zumindest was der Himmel vorführte ließ Ungemach erahnen. So entschied der Spielleiter nach einer guten halben Stunde Spielzeit wegen dem aufziehenden Wetter das Spiel zu unterbrechen. Nachdem das Gewitter anhielt brach er das Spiel ab. Bis zum ersten Punktespiel sind noch einige Trainingseinheiten und Spiele (das nächste am 07.08.2013 Pokalspiel beim TV Konstanz / Schänzle-Platz) anstehend. In diesen ist dem Trainer zu wünschen, daß er mal mit der kompletten Mannschaft trainieren kann. Der SV Schaffhausen zeigte wie effektiv und zielorientiert gespielt wird. Es wäre wünschenswert, so die FSV-Spieler hier genau zugeschaut haben.

zurück...