Newsticker

Pokalspiele

Am kommenden Mittwoch, 14.08´2013 begrüßt der FSV in der zweiten Pokalrunde um 18 Uhr die SG Wahlwies-Espasingen.

Vor dem Erreichen dieses Spiels hatte die Mannschaft erst den TV Konstanz zu spielen. Von Anfang an war hier kein Unterschied

zwischen der Kreisliga C und den Kreisliga B Spielern aus Gottmadingen. Verständlich, da die Konstanzer bis jetzt, obwohl mehrmals

Meister, nie vom Aufstiegsrecht Gebrauch machten. Von Anfang an entwickelte sich ein munteres Spiel bei dem beide Teams sich Chancen erspielten bzw. die Abwehrreihen sich bewähren konnten. In den 16. Minute wurden dann die Bemühungen der Konstanzer durch einen schnellen Angriff über rechts mit der 1:0 Führung belohnt. Das obligate Anspiel brachte bereits die Ausgleichschance. Atit (Sun) bediente Georg T mit einem langen Ball. Dieser versuchte den Ball am Verteidiger vorbei zu legen, was mißlang. Das gleiche in der 23. Minute. Diesmal war es Marco Körner der trotz technischer Kabinettstücke ebenfalls am Gegenspieler hängen blieb. In der Trinkpause ermahnte Andreas Mohni seine Mannen sich an das im Training geübte zu erinnern. Dazu gehöre auch mehr Laufbereitschaft mit und ohne Ball. Von der 30. bis zur 45. Minute bemühten sie sich dann das Angesprochene umzusetzen.

Die zweiten 45 Minuten begannen mit einer riesen Möglichkeit der Hausherren. Einzig der Reaktion und dem Können von Mario Zanoni, der beste FSV´ler, war es zu verdanken, daß es beim 1:0 blieb. Dadurch eventuell angestachelt bekamen seine Kollegen den Fuß ins Spiel. Die in der Halbzeit geforderten Zweikämpfe wurden gesucht und angenommen. In der 53. Minunte fand ein FSV Freistoß keinen Abnehmer vor dem Tor der Hausherren. Dann, nach 59 Zeigerumdrehungen, die Erlösung, das 1:1. Ein 25 Meter Schuß von Kevin Klisch fand den Weg am Torwart vorbei ins untere linke Eck. 4 Zeigerumdrehungen später war unser Mittelfeld und die Verteidigung wohl beim Tee. Aus 20 Metern schlug der Ball ins rechte obere Toreck bei Mario. Die Möglichkeiten unsere Truppe wurden zahlreicher. Nur wurden glasklare, wie in der 66 ´Minute (Andi Mayer) , entweder knapp danebengesetzt oder wie in diesem Fall vom Torwart pariert. Bis zur 86. Minute sah es so aus als würden die unterklassigen Konstanzer weiter kommen. Dann kam Andi M. über links nach vorne. Seine Hereingabe drückte Marco K. mit dem Kopf über die Torlinie. In der folgenden Nachspielzeit zeigte sich wie viel die Akteure auf dem Platz gelaufen waren. Wadenkrämpfe auf beiden Seiten und nachlassende Kraft waren dafür  Beweis. Nun schlug die "Stunde" des FSV. In der 104. Minute brachte Sun den Ball zu Andi M., der das Ergebnis auf 2:3 änderte. Das 2:4 resultierte aus einem von Marco verwandelten Elfer, nachdem Andi M. vorher im Strafraum regelwidrig abgeräumt wurde. Nun hatten der FSV den längeren Atem und die Jungs noch immer Lust auf´s Tore schießen. Den Endstand von 2 : 5 erzielte Andi M, der auf den Konstanzer Torwart zu spurtete und diesmal den Ball abgeklärt in den Maschen versenkte.

Trainer und Mannschaft haben nun bis zum kommenden Mittwoch Zeit die Punkte zu verbessern welche eine solche benötigen.

zurück...