Newsticker

Pokalhelden

Das zweite Pokalspiel, der zweite Sieg. BOMBASTISCH!! Mmh, langsam. Betrachten wir im Rückblick erst mal die gespielten 93 Minuten. Besser ins Spiel kamen die Gäste. Die SG Wahlwies-Espasingem schloß ihren Angriff in der 1. Minute mit einem Torschuß ab. Die Mannschaft spielte gefälliger und schneller Richtung FSV Gehäuse. In der 6. Minute konnte Michael Helmer einen langen Ball der Gäste noch vor den heranstürmenden Angreifern ins Seitenaus buxieren. Die 10. Minute sah einen schnellen Angriff der Wahlwieser über rechts. Unsere Verteidigung wurde ausgespielt und die Hereingabe wurde von der Nr. 8 / Boschert eingenetzt. In der 14. dann ein Angriff über links. Den langen Ball konnte Mario Zanoni gerade noch vor einem Gästestürmer wegspitzeln. Nun find der FSV an zu kämpfen. Gewonnen Zweikämpfe und ansehnliche Kombinationen führten zu ersten Torannäherungen. In der 20. dann ein Freistoß des FSV von links. Andreas Mayer brachte den Ball Richtung langes Eck. Georg T Vielsmeier steuerte  auf  den Ball zu, sprang am 5er Eck hoch und kam vor dem Torwart an den Ball. Den Kopfball parkte er, zur Freunde der einheimischen Fans, im Netz. Bei dieser Aktion prallte er mit dem Torwart zusammen, der kurzzeittig behandelt wurde. In dieser Druckphase sprang einem Wahlwieser Verteidiger der Ball gegen die in kopfhöhe befindliche Hand. Der danebenstehende Schiedsrichter ließ diese Aktion ungeahndet. Sie schwächelte die Gästeverteidigung, woraus sich auch der 1. Eckball der Hausherren erklären läßt. Lucas Emminger, als Rechtsaußen nominiert schloß einen unserer Angriff mit einem Kopfball knapp neben den Pfosten ab. Nun zeigten die Gottmadinger  was  sie gelernt haben. Lucas auf rechts brachte den Ball zu Marco Körner der Andras M. bedienen wollte. Leider fehlten diesem einige Zentimeter Körpergröße um die Hereingabe zu verwerten. Weitere Möglichkeiten der Heimmannschaft (35m Schuß von Carsten / knapp daneben; nochmals ein Kopfball von Lucas E. / Torwart klatscht ab) füllten die Spielzeit bis zum Halbzeitpfiff. Zur zweiten Halbzeit kam Joel Holzthüm für Lucas. Der Sekundenzeiger hatte  gerade seine erste Runde abgeschloßen, als Mario einen langen Ball nach vorne brachte. Marco Körner erkämpfte sich kurz vor den Strafraum den Ball und traf. Der FSV jubelte! 2-1! Nach einer weiteren Umdrehung des Zeigers rutschte Georg V. im 5er an unter einer Hereingabe von Kevin Klisch durch. In der 49. ein Angriff der Gäste. Deren Stürmer drang in den 16er und fiel. Der Schiedsrichter, eine Berührung unterstellen, zeigte auf den ominösen Punkt. Der SG Spieler mit der Nr. 7 /Geißmann ließ sich diese Chance nicht entgehen und glich aus. Georg V. eroberte in der 61. den Ball an der Seitenlinie. Sein Paß kam zu Andreas M. der Marco K. bediente. Dessen Schuß ging am langen Eck vorbei. In der 65. wehrte der Torwart der SG den Ball nach vorne ab. Joel reagierte sofort, schoß den Ball am 5er Eck stehend jedoch ins Toraus. Dann Aufregung bei den Einheimischen. Andreas M erreichte über rechts den Strafraum in dem er unsanft von den Beinen geholt wurde. Wir schreiben die 78. Minute. Der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Auf den Eckballpunkt! Ecke Andreas M. und in der Mitte Georg. Dieser wuchtete das Leder ins linke obere Toreck. Der FSV führt 3 : 2!! Bis zur 93 Minuten bemühte sich der Gast und die Hausherren hielten dagegen. Große Möglichkeiten gab es nicht zu notieren, da das Spiel sich hauptsächlich im Mittelfeld aufhielt. Nach dem Abpfiff resumierte der Traine,r daß die Mannschaft das 4 - 1- 4 - 1 erst noch richtig verinnerlichen muß. Konditionell gut drauf seinen im Laufe des Spiel die Konzentrationsmängel Auslöser für gefährliche Situationen. Da das Training sehr  gut besucht wird geht er davon aus, daß dieses Defizit abgearbeitet werden kann. Ein dickes Lob zollte er Andi M. der am heutigen Tag eine neue Position zu spielen hatte. Diese Aufgabe sei bravorös und besonders laufstark bewältigt worden. Ein Lob gehe an die ganze Mannschaft und mit einem schelmischen Lächeln "auch an den zweifachen Torschützen".

zurück...